Apis-Z       Unternehmensidee       Shop       Lagengarantie       Kontakt       Melarium / Veranstaltungen


Bienenwachs-Wickel


So wird’s gemacht

    • Den Bienenwachswickel falls er zu groß ist (Kleinkind) zuschneiden. Er soll gut auf der Brust oder der schmerzenden Stelle aufliegen.
    • als nächstes den Wachswickel sanft auf Körpertemperatur anwärmen: mit einem Fön oder eingewickelt in Butterbrotpapier zwischen zwei Wärmeflaschen oder auf dem Heizkörper. Vorsicht nicht zu heiß: schmilzt leicht!
    • sobald der Wachswickel eine weiche Konsistenz hat auf der gewünschten Stelle auflegen und mit einem ebenfalls vorgewärmten Pölsterchen oder Tuch abdecken.
    • Je nach Beschwerden kann der Bienenwachswickel auf Brust, Bauch oder Rücken aufgelegt werden.
    • Das Ganze mit einem Wickelhemdchen, einem eng anliegendem Unterhemd oder größerem Tuch sanft fixieren, sodass der Wachswickel nicht verrutscht.
    • Nach der Anwendung gut „einepackt“ (Haut vor Zugluft schützen) nachruhen.
    • Den Wachswickel kurz „auslüften“ und verschlossen aufbewahren.

 Bienenwachswickel 1     Bienenwachswickel 2     Bienenwachswickel 3

Was ist die richtige Temperatur?

    • Kontrollieren Sie vor dem Auflegen auf die Haut die Temperatur des warmen Wachswickels. Den Wickel niemals heiß auflegen, immer im Wohlfühlbereich bleiben. Der Wachs-Wickel reguliert und vertieft die köpereigene Wärme, er gibt somit selbst kaum Wärme ab, sondern hilft, die eigene Wärme zur Schleimlösung bei Husten und Erkältung zu verwenden. Zu heiß aufgelegt bringt keinen Vorteil!

Anwendungsdauer und -häufigkeit

  • Täglich eine halbe bis mehrere Stunden – solange der Wickel als angenehm empfunden wird, mindestens jedoch 20 Minuten
  • Ideal vor dem Schlafengehen – so kann er beliebig lange wirken – und wird erst am nächsten Morgen abgenommen
  • 1 x täglich über mehrere Tage
  • Der Wachswickel kann mehrmals benutz werden. Solange das Wachs gut duftet behält der Wickel seine Wirkung. Er sollte aber nicht von einem Benützer zum anderen wandern.

Vorsicht
    • bei reizempfindlicher Haut und bei Hautverletzungen an der Auflagestelle. 
    • In seltenen Fällen kann es zu allergischen Reaktionen kommen. 
    • Bei Kindern und hautsensiblen Menschen sollte man die Haut gut beobachten.

Bienenwachs aus Naturwabenbau

    • Für den Bienenwachswickel verwenden wir nur Wachs aus unserer eigenen Imkerei. Bei der biodynamischen Bienenhaltung von APIS-Z dürfen die Bienen ihre Waben als Naturwabenbau errichten – das heißt, wir machen ihnen keine Vorgaben durch Mittelwände, wie es in der Imkerei sonst üblich ist. Jedes Bienenvolk errichtet seinen Wabenbau so wie es seiner Natur entspricht.